Suchen

Mond am 12.12.2017
Abnehmende Sichel
Abnehmende Sichel
78 % des Zyklus vorüber
Nächster Neumond:
Montag, 18.12.2017
Nächster Vollmond:
Dienstag, 02.01.2018

Besucher

62.7%Germany Germany
7.5%Switzerland Switzerland
6.8%Austria Austria
2.7%United States United States
2.7% 
2.7%Russian Federation Russian Federation
1.3%Luxembourg Luxembourg
1.3%Canada Canada
1.3%Italy Italy
1.3%Greece Greece

heute: 2
gestern: 7
diese Woche: 9
letzte Woche: 66
dieser Monat: 113
letzter Monat: 294
Total: 42577

SDR heisst soviel wie "Software Defined Radio = Software definierte Radio´s". Es handelt sich hier um einen neuere Technologie die es erlaubt, einen Radioempfänger oder eine komplette Amateurfunkstation aufzubauen und zu betreiben. Je nachdem kann die Elektronik mehr oder weniger aufwändig aufgebaut sein.

Die Elektronik findet meist auf eine kleine, kompakte Platine Platz mit einigen integrierten Schaltkreise. Alle Funktionen werden von einem handelsüblichen Rechner mit spezieller Software übernommen, d.h. die Platine wird in der Regel am USB-Port des Rechners angeschlossen und die ganze Verwaltung wie Frequenzeinstellung, Band- und Seitenbandumschaltung, etc. wird mit der Software im Rechner vorgenommen.

Dadurch war es mir möglich, komplette Einspielungen mit vielen, unterschiedlichen Experimente direkt im Rechner mit nur einer SDR-Platine durchzuführen, ohne dass ich externe Radio- oder Mikrophonsignale aufnehmen musste.

Weitere interessante Ergebnisse lieferten, in Bezug auf die TBS-Stimmen, unterschiedlichen SDR-Programme. Mit diesen Programmen habe ich externe Signale, die ich im Computer eingespeist habe, sowie auch nur das Signal der SDR-Hardware, verarbeitet. Eine Möglichkeit bestand z.B. ein Radio- oder ein Ultraschallsignal durch die SDR-Software zu "routen" und danach unterschiedliche Parameter zu ändern (z.B. Filter, Bandbreiten, Flankesteilheit, Seitenbänder etc.), je nachdem was die Software zu bieten hatte. Die Resultate waren zum Teil verblüffend und die Stimmen konnten mit einer guten Verständlichkeit isoliert werden. Mit dieser Einspielmethode gibt es praktisch keine Limitierungen was das Experimentierherz angeht und es ist nur der Anfang denn, diese Softwareart wird ständig weiterentwickelt und verbessert.

Es eröffnen sich neue Wege und Methoden zum weitere Experimente durchzuführen. Weitere Beispiele und Infos sind in der Rubrik
Methode-SDR zu finden.