Suchen

Mond am 12.12.2017
Abnehmende Sichel
Abnehmende Sichel
78 % des Zyklus vorüber
Nächster Neumond:
Montag, 18.12.2017
Nächster Vollmond:
Dienstag, 02.01.2018

Besucher

62.7%Germany Germany
7.5%Switzerland Switzerland
6.8%Austria Austria
2.7%United States United States
2.7% 
2.7%Russian Federation Russian Federation
1.3%Luxembourg Luxembourg
1.3%Canada Canada
1.3%Italy Italy
1.3%Greece Greece

heute: 2
gestern: 7
diese Woche: 9
letzte Woche: 66
dieser Monat: 113
letzter Monat: 294
Total: 42577

Hier werden einige Einspielmethoden vorgestellt die ich in all diesen Jahren durchgeführt habe. Mit einigen Methoden experimentiere ich ausgiebiger (vor allem mit Ultraschall, Laser, Verfremdungen des Audiosignals), andere weniger. Weitere wurden "verfeinert", andere fallengelassen.

Jede neue Methode mit der ich experimentiere, werde ich hier vorstellen. Die Aufnahmen, resp. Einspielungen und Stimmensegmente die ich hier vorstelle, dienen lediglich der Demonstration wie sich die jeweilige Methode akustisch anhört. 

Es geht mir nicht darum meine Einspielungen zu kommentieren was ich gehört habe oder was nicht. Darum erstelle ich detaillierte Einspielprotokolle die ich unter einem anderen Link hier auf meiner Homepage vorstelle.

Da jeder Experimentator anders hört (einige hören schnelle Stimmen besser, andere hohe Töne, andere wiederum können Flüsterstimmen leichter von Rauschen isolieren usw.), bringt es meines Erachtens nichts, irgendwelche hitzige Diskussionen zu führen, ob nun das abgespielte Stimmensegment dies oder jenes aussagt. Jeder Einspieler muss selber seine Technik / Methode herausfinden, nämlich die, für ihn am meisten zusagt und die besten Ergebnisse liefert. Die Einspielmethoden die ich hier vorstelle sollen für den Einspieler eine akustische Hilfe sein.

Sollte der Leser dieser Zeilen weitere, eigene neue Methoden einsetzen die hier nicht aufgeführt sind, wäre ich sehr dankbar wenn er mir eine kurze Info zukommen lassen würde. Ich werde danach diese Infos allen Interessierten hier zugänglich machen und (wenn gewünscht) auch den Namen des Experimentators publizieren (Ehre wem Ehre gebührt :)).

Mein Ziel ist:

allen Interessierten der ITK / TBS-Materie so viele Informationen wie möglich zur Verfügung zu stellen um gemeinsam eines Tages eine Methode entwickeln zu können, die uns den Kontakt mit "Unbekannt" verbessern könnte. Um dieses Ziel zu erreichen, oder zumindest annährend umzusetzen, brauche ich auch Eure Unterstützung und darum möchte ich mich schon jetzt bei Euch vielmals im voraus bedanken.